Organspendeausweis schafft Klarheit

Ein Organspendeausweis, der die eigene Einstellung zur Organ- und Gewebespende dokumentiert, schafft Klarheit. Fehlt ein Organspendeausweis, müssen in der akuten Situation, das heißt bei der Feststellung des Vorliegen des Hirntodes, die Angehörigen entscheiden, ob eine Organ- und Gewebeentnahme erfolgen soll oder nicht.
Der Organspendeausweis ermöglicht also der oder dem Einzelnen, sein Persönlichkeitsrecht wahrzunehmen. Außerdem entlastet er die Angehörigen in einer ohnehin sehr belastenden Situation von einer schwerwiegenden Entscheidung.
Wer einen Organspendeausweis ausfüllt, kann das Einverständnis zur Organ- und Gewebespende entweder generell erteilen, auf bestimmte Organe oder Gewebe einschränken oder einer Organ- und Gewebespende widersprechen. In der Zeile "Anmerkungen/Besondere Hinweise" kann eine Person benannt werden, die im Todesfall benachrichtigt werden soll.
Der Organspendeausweis wird an keiner offiziellen Stelle registriert oder hinterlegt.
Keine Entscheidung auf Lebenszeit Dabei muss niemand fürchten, sich endgültig festzulegen.
Wer die eigene Einstellung zur Organ- und Gewebespende ändert, muss lediglich die alte Erklärung vernichten.
Auf einem neuen Ausweis kann die geänderte Einstellung festhalten werden.
Außerdem ist es sinnvoll, die Angehörigen oder eine andere Vertrauensperson über den geänderten Entschluss zu informieren.

Der beste Aufbewahrungsort:
Es ist ratsam, den Organspendeausweis mit sich zu tragen.
Bei einer plötzlichen Erkrankung oder einem Unfall schaut das Rettungspersonal zunächst in die Personalpapiere, um die Angehörigen verständigen zu können.
Organspendeausweise zum ausfüllen erhalten Sie in unserem Einwohnermeldeamt in Droyßig und im Bürgerbüro Droßdorf. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.organspende-info.de

Kontakt

Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst
Zeitzer Straße 15
06722 Droyßig

Sprechzeiten der Ämter am Sitz in Droyßig
(nur telefonisch)

Alle Ämter
Montag        13:00 - 15:00 Uhr
Dienstag      09:00 - 12:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch      Kein Sprechtag
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 15:00 Uhr 
Freitag          Kein Sprechtag

Sprechstunden Standesamt:
Montag        auf Anmeldung
                     im Rahmen der Dienststunden

Dienstag      09:00 - 12:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch      Kein Sprechtag
Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr
Freitag          auf Anmeldung
                     im Rahmen der Dienststunden

Keine 
Sprechzeiten im Bürgerbüro Droßdorf,
Schulweg 23, 06712 Gutenborn OT Droßdorf,
Tel.: 03441 725153.
Das Bürgerbüro bleibt weiterhin geschlossen.
Bitte wenden Sie sich an das Einwohnermeldeamt
in Droyßig. Tel. 034425 414-51 oder -52 oder
per E-Mail: 
Einwohnermeldeamt@vgem-dzf.de 

Aktuelle Änderungen:

Aufgrund der bevorstehenden erhöhten Infektionsgefahr durch die Omikron-Variante des SarsCov2-Virus schließt die Verwaltung der Verbandsgemeinde Droyßiger - Zeitzer Forst ab dem 27.12.2021 vorerst bis zum 31.01.2022 für den allgemeinen Publikumsverkehr.
Alle Anliegen können telefonisch oder per Mail vorgetragen werden. In dringenden Fällen können Termine  mit dem zuständigen Mitarbreiter vereinbart werden. Bitte beachten Sie zu dem Termin ist ein Nachweis entsprechend 3 G erforderlich. (Telefon: 034425 414 - 0  oder E - Mail: info@vgem-dzf.de).

Droyßig, den 23.12.2021

gez. Kraneis
Verbandsgemeindebürgermeister

Saale-Unstrut. Überrascht