Aktuelles/News aus der Region


Wahlergebnisse der Verbandsgemeinde Droyßiger - Zeitzer Forst


Deutscher Engagementpreis

Wir laden Sie ein, sich an der Abstimmung zu beteiligen und Ihre persönlichen Favoritinnen und Favoriten unter allen Teilnehmenden auszuwählen.
https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/action/list/

Achtung, wer möchte sich selbständig machen oder träumt von einer eigenen Firma? Hilfe dazu erhält man hier:  Existenzgründerqualifizierung im Burgenlandkreis

Hier finden Sie
Aktuelle Meldungen vom SG Ordnung


Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde
Der Entwurf des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Droyßiger - Zeitzer Forst ist unter der angegebenen Webadresse: www.ellenmelzer.de/droyssig zu finden.


Die Bundeswehr informiert: Bundeswehr warnt vor Gefahren

Der Standortälteste GERA macht auf Gefahren auf dem Standortübungsplatz GERA
im "Zeitzer Forst" aufmerksam.
Der Standortübungsplatz ist Militärischer Sicherheitsbereich und als solcher an seinen
Grenzen durch eindeutige Beschilderung und Schranken gekennzeichnet.
Auf der dem Platz abgewandten Seite: Auf der dem Platz zugewandten Seite:


Militärischer Sicherheitsbereich
Grenze des Standortübungsplatzes
Schieß- und Übungsbetrieb

Blindgänger! Lebensgefahr!
Unbefugtes Betreten des Platzes ist verboten
und wird strafrechtlich verfolgt.

Der Standortälteste
Grenze des militärischenSicherheitsbereichs

Berühren und Aneignen von Gerät,
Munition und Munitionsteilen
ist verboten!

Der Standortälteste




















Hinweis des Standortältesten


Der Standortübungsplatz GERA (Zeitzer Forst) wird vorrangig zu Ausbildungs- und Übungszwecken
von der Bundeswehr genutzt. Das Betreten des Standortübungsplatzes ist prinzipiell verboten.

Das Befahren des Standortübungsplatzes mit Fahrzeugen jeglicher Art ist verboten und wird
strafrechtlich verfolgt.

Das Berühren von Munition, Munitionsteilen und militärischem Gerät ist verboten.
Vor allem Kinder sind hierbei erheblichen Gefahren ausgesetzt.
Die Bekanntgabe der Mitteilung an Schulen wird daher dringend empfohlen.

Die Ablagerung von Müll ist strengstens verboten.

                                                                                             Der Standortälteste
_________________________________________________

Veranstaltungen

Eine kleine Zahl von Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Droyßiger - Zeitzer Forst finden Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt "Freizeit & Tourismus".
________________________________________________

Familien- und Sozialpass


Der Verbandsgemeinderat Droyßiger - Zeitzer Forst hat in seiner Sitzung am 26.06.2013
die Richtlinie zum Umgang mit dem Familien- und Sozialpass der Verbandsgemeinde Droyßiger - Zeitzer Forst beschlossen (veröffentlicht am 26.07.2013 im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Droyßiger - Zeitzer Forst "Forstkurier" Nr. 07):
Die Richtlinie und das Antragsformular finden Sie unter dem Punkt "Soziales" unserer Internetseite.
______________________________________________

Organspendeausweis schafft Klarheit

Ein Organspendeausweis, der die eigene Einstellung zur Organ- und Gewebespende dokumentiert, schafft Klarheit. Fehlt ein Organspendeausweis, müssen in der akuten Situation, das heißt bei der Feststellung des Vorliegen des Hirntodes, die Angehörigen entscheiden, ob eine Organ- und Gewebeentnahme erfolgen soll oder nicht.
Der Organspendeausweis ermöglicht also der oder dem Einzelnen, sein Persönlichkeitsrecht wahrzunehmen. Außerdem entlastet er die Angehörigen in einer ohnehin sehr belastenden Situation von einer schwerwiegenden Entscheidung.
Wer einen Organspendeausweis ausfüllt, kann das Einverständnis zur Organ- und Gewebespende entweder generell erteilen, auf bestimmte Organe oder Gewebe einschränken oder einer Organ- und Gewebespende widersprechen. In der Zeile "Anmerkungen/Besondere Hinweise" kann eine Person benannt werden, die im Todesfall benachrichtigt werden soll.
Der Organspendeausweis wird an keiner offiziellen Stelle registriert oder hinterlegt.
Keine Entscheidung auf Lebenszeit Dabei muss niemand fürchten, sich endgültig festzulegen.
Wer die eigene Einstellung zur Organ- und Gewebespende ändert, muss lediglich die alte Erklärung vernichten.
Auf einem neuen Ausweis kann die geänderte Einstellung festhalten werden.
Außerdem ist es sinnvoll, die Angehörigen oder eine andere Vertrauensperson über den geänderten Entschluss zu informieren.

Der beste Aufbewahrungsort:
Es ist ratsam, den Organspendeausweis mit sich zu tragen.
Bei einer plötzlichen Erkrankung oder einem Unfall schaut das Rettungspersonal zunächst in die Personalpapiere, um die Angehörigen verständigen zu können.
Organspendeausweise zum ausfüllen erhalten Sie in unserem Einwohnermeldeamt in Droyßig und im Bürgerbüro Droßdorf. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter http://www.organspende-info.de/

Zurück